Auf dem Balkon der Coca-Cola business°lounge hat man einen einzigartigen Blick auf das Geschehen. 
Exklusives Ambiente trifft einzigartige Veranstaltungs-Atmosphäre. Insgesamt sieben Lounge-Segmente bieten vom Catering bis zur Liveübertragung auf den Screens das volle VIP-Erlebnis.

Namensrecht für VIP-Lounges und Lieferrecht bis 2025

  • Coca-Cola sichert sich Namensrecht und Lieferrecht bis 2025
  • Loungebereich für bis zu 600 Personen direkt an der Start- und Zielgeraden
  • Exklusives Ambiente für Großveranstaltungen, Tagungen oder Firmenevents

Nürburg. Seit 2019 ist Coca-Cola der Namensgeber für den Lounge-Bereich der BMW M Power Tribüne. Nun geht die erfolgreiche Partnerschaft in die nächste Runde – der Vertrag wurde bis 2025 verlängert. Der attraktive VIP-Bereich der Haupttribüne direkt an der Start- und Zielgeraden bietet einen direkten Blick auf die Startaufstellung und auf das Geschehen in der Boxengasse. Neben dem Vertrag für das Namensrecht mit dem Getränkehersteller führt der Nürburgring gleichzeitig die bereits bestehende Partnerschaft für das Lieferrecht mit Coca-Cola fort.

Wer Motorsport hautnah und in einem exklusiven Ambiente erleben möchte, ist in der Coca-Cola business°lounge genau richtig. Insgesamt sieben Lounge-Segmente, die zur Rennstrecke komplett verglast sind, ermöglichen einen einzigartigen Blick auf das Geschehen. Auf je 200 Quadratmetern pro Segment bietet sich vom Catering bis zur Liveübertragung auf den Screens das volle VIP-Erlebnis. Darüber hinaus gibt es jeweils rund 80 Business-Seats für echten Motorsport-Genuss im überdachten Außenbereich. Insgesamt verfügt die Coca-Cola business°lounge über eine vielseitig nutzbare Fläche von 1.750 m². Bis zu 600 Personen können hier die vielen Großveranstaltungen miterleben. Darüber hinaus eignet sich die einzigartige Atmosphäre für Tagungen, Workshops, Abendveranstaltungen oder Firmenevents, die bei allen Beteiligten einen bleibenden Eindruck hinterlassen.


Text: Nürburgring
Fotos: Nürburgring / Artur Gruber