Unwetterfolgen: Aktuelle Informationen

So erreichen Sie uns

Unser Kundencenter in Euskirchen-Kuchenheim ist von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr für Sie geöffnet. Unser Kundencenter in Kall bleibt wegen der Unwetterfolgen bis auf Weiteres geschlossen. Möchten Sie uns anrufen? Wir sind für Sie länger da. Unsere telefonische Erreichbarkeit unter der 02251-708-0 ist bis auf Weiteres: Mo. – So. 07.00 – 22.00 Uhr

(Bitte haben Sie wegen des hohen Anrufaufkommens Verständnis für Wartezeiten.)

Update vom 27.07.2021: 
Trinkwasser im Bereich des Wasserversorgungsverbands Euskirchen-Swisttal (WES) – Abkochgebot bleibt bestehen / Messwerte wieder nahezu im Normbereich

Die von e-regio zügig eingeleiteten Sofortmaßnahmen haben gegriffen. Die aktuellen Ergebnisse zeigen, dass die Messwerte wieder nahezu im Normbereich liegen. Bis auf weiteres werden mehrmals wöchentlich Proben im Trinkwassernetz entnommen. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Behebung und halten Sie auf dem Laufenden. 

Ein Abkochgebot gilt weiterhin in folgenden Ortschaften:
Euskirchen-Kernstadt und in den Ortsteilen Billig, Dom-Esch, Flamersheim, Großbüllesheim, Kessenich, Kirchheim, Kleinbüllesheim, Kreuzweingarten, Rheder, Kuchenheim, Niederkastenholz, Palmersheim, Roitzheim, Schweinheim, Stotzheim, Weidesheim, Wüschheim sowie in Swisttal-Odendorf

Bitte beachten Sie weiterhin die Informationen Ihres zuständigen Gesundheitsamtes:
•    Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.
•    Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.
•    Beachten Sie: Die von Kaffeemaschinen entwickelte Temperatur ist nicht ausreichend!
•    Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung (insbesondere Säuglingsnahrung) zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser.
•    Sie können das Leitungswasser für die Toilettenspülung, zum Duschen und andere Zwecke ohne Einschränkungen nutzen.
•    Sollten keine Möglichkeit zum Abkochen bestehen, wenden Sie sich bitte an die zentralen Trinkwasserstellen in den Ortsteilen der Stadt Euskirchen bzw. Swisttal-Odendorf Pfarrheim.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
e-regio (Betriebsführer WES)
Markus Klein 
Tel.: 0800 2299330
 

Störung in der Stromversorgung im Südkreis Euskirchen

Mittlerweile konnte die Stromversorgung im Südkreis Euskirchen zu weiten Teilen wiederhergestellt werden. Es ist allerdings möglich, dass einzelne Häuser oder Straßen noch ohne Strom sind. Aktuell kontrollieren wir schwerpunktmäßig die vom Hochwasser betroffenen Straßen und Häuser entlang der Bäche und Flüsse in den Stadtgebieten von Mechernich (Breitenbenden) und Schleiden (Gemünd, Nierfeld, Oberhausen, Olef, Schleiden) sowie in den Gemeindegebieten von Hellenthal (Blumenthal, Hellenthal, Reifferscheid), Kall (Anstois, Golbach, Kall, Urft) und Nettersheim (Nettersheim).

Bitte beachten Sie: e-regio ist Betriebsführer des Stromnetzes in den Gemeindegebieten von Blankenheim, Dahlem, Hellenthal, Kall und Nettersheim, in den Stadtgebieten von Heimbach und Schleiden sowie in Teilen von Bad Münstereifel (Bergrath, Gilsdorf, Hohn, Kolvenbach, Nöthen, Nöthener Tannen, Wittscheiderhof) und Mechernich (Berg, Bergbuir, Bergheim, Bescheid, Bleibuir, Breitenbenden, Denrath, Dreimühlen, Eicks, Eiserfey, Floisdorf, Glehn, Harzheim, Hostel, Holzheim, Kalenberg, Kallmuth, Lorbach, Lückerath, Mechernich, Roggendorf, Schützendorf, Strempt, Urfey, Voißel, Vussem, Weissenbrunnen, Weyer, Wielspütz). Haben Sie dort noch keinen Strom, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice (02251 708-0, kundenservice@e-regio.de) mit Angaben zu Anschrift und Ihrer Telefonnummer. Um Ihre Störungsmeldungen entgegenzunehmen, sind wir rund um die Uhr für Sie erreichbar.

In den anderen Ortsteilen von Bad Münstereifel und Mechernich, den Stadtgebieten von Euskirchen, Rheinbach und Zülpich sowie in den Gemeindegebieten von Swisttal und Weilerswist ist Westnetz Betriebsführer des Stromnetzes. Bitte wenden Sie sich an die 0800 411 2244, wenn Sie dort noch keinen Strom haben.

Wichtige Information: Wiederinbetriebnahme von Gasanlage nach Hochwasser 

e-regio bittet Gasverbraucher, deren Gasanlage in Folge des Unwetters überschwemmt war, dringend folgende Hinweise zu beachten:

Wenn die Hauptabsperreinrichtung ohne Gefahr zu erreichen ist, sollte diese grundsätzlich geschlossen werden. Die Hauptabsperreinrichtung befindet sich am Gebäudeeintritt der Netzanschlussleitung. Die vom Hochwasser betroffenen Gasanlagen, sollen nur von Installationsunternehmen wieder in Betrieb genommen werden. Setzen Sie sich dazu bitte mit ihrem Installationsunternehmen in Verbindung.

Nach der Prüfung der Anlage durch das Installationsunternehmen müssen Gaskunden nichts weiter tun. Das Installationsunternehmen klärt im nächsten Schritt die schnellstmögliche Wiederinbetriebnahme mit dem Netzbetreiber e-regio.

Eine Übersicht der im Netzgebiet von e-regio konzessionierten Installationsunternehmen gibt es unter: https://www.e-regio.de/privatkunden/produkte/netzanschluesse/ihr-gas-installateur-vor-ort/. Kunden können auch ein Installationsunternehmen beauftragen, das außerhalb des Netzgebietes von e-regio ansässig ist. Wichtig ist, dass das Unternehmen bei einem Netzbetreiber konzessioniert ist. Entsprechende Installateurverzeichnisse gibt es auf den Webseiten der Netzbetreiber. 


Text: e-regio GmbH