Euskirchen, 26. August 2021. Nachdem e-regio die Strom- und Gasversorgung nach der Flutkatastrophe größtenteils wiederhergestellt hat, unterstützt das Unternehmen jetzt Kommunen auch finanziell beim Wiederaufbau.

„In den ersten Wochen nach dem Unwetter haben wir alles darangesetzt, die Menschen im Hochwassergebiet schnell wieder mit Energie zu versorgen“, sagt e-regio Geschäftsführer Markus Böhm. Auch wenn Strom und Gas wieder fließen – teilweise mit Übergangslösungen – sind die Schäden an der Infrastruktur so erheblich, dass noch über Monate größere Reparaturen nötig sind. Doch es gibt weiterhin Fortschritte: Beispielsweise in Bad Münstereifel gehen sukzessive die Gasanschlüsse wieder ans Netz, die aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden mussten.

e-regio hilft mit Spende von 165.000 Euro und Know-how
„In dieser schlimmen Zeit steht die Region zusammen.“, so Böhm weiter. „Deshalb unterstützen wir die Kommunen nach der Wiederherstellung der Energieversorgung mit insgesamt 165.000 Euro.“ Egal ob es um überflutete Sportplätze, Schäden an Kitas und Schulen oder Soforthilfen für Menschen und Unternehmen geht – stark betroffene Kommunen erhalten von e-regio schnell und unbürokratisch eine Spende von bis zu 15.000 Euro. Für die Planung eines nachhaltigen Wiederaufbaus stellt der Energiedienstleister darüber hinaus jeder Bürgermeisterin und jedem Bürgermeister einen persönlichen Ansprechpartner zu Seite. „Gemeinsam mit den Menschen, Unternehmen und Kommunen möchten wir den Wiederaufbau der Region vorantreiben und mitgestalten“, erklärt e-regio Geschäftsführer Stefan Dott. „Mit unseren Spenden und viel Tatkraft möchten wir dazu beitragen, dass die Menschen neuen Mut bekommen und wieder mehr Normalität erleben können.“

Individuelle Unterstützung für Kunden
Betroffene Kunden unterstützt e-regio individuell, um die Übergangszeit bis zur Auszahlung von staatlichen Hilfsmitteln oder Versicherungsleistungen zu überbrücken. Auch wer noch Probleme mit der Versorgung hat, erhält beim Kundenservice unter 02251 708-0 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr Hilfe. Das Kundencenter in Euskirchen-Kuchenheim ist an diesen Tagen von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Der Standort in Kall wurde durch das Unwetter stark beschädigt. Um Kunden auch dort wieder persönlich beraten zu können, arbeitet e-regio derzeit an einer Lösung.
 

Hintergrundinformation
e-regio betreibt die Versorgungsnetze für Gas, Strom und Wasser in diesen Kommunen und ist damit für die Beseitigung von Schäden und Störungen zuständig:

e-regio Netzgebiet Gas: Alfter, Bad Münstereifel, Blankenheim, Bornheim, Dahlem, Euskirchen, Hellenthal, Kall, Mechernich, Meckenheim, Nettersheim, Rheinbach, Schleiden, Swisttal, Vettweiß, Wachtberg, Weilerswist, Zülpich.

e-regio Netzgebiet Strom: e-regio ist Betriebsführer des Stromnetzes in den Gemeindegebieten von Blankenheim, Dahlem, Hellenthal, Kall und Nettersheim, in den Stadtgebieten von Heimbach und Schleiden sowie in Teilen von Bad Münstereifel (Bergrath, Gilsdorf, Hohn, Kolvenbach, Nöthen, Nöthener Tannen, Wittscheiderhof) und Mechernich (Berg, Bergbuir, Bergheim, Bescheid, Bleibuir, Breitenbenden, Denrath, Dreimühlen, Eicks, Eiserfey, Floisdorf, Glehn, Harzheim, Hostel, Holzheim, Kalenberg, Kallmuth, Lorbach, Lückerath, Mechernich, Roggendorf, Schützendorf, Strempt, Urfey, Voißel, Vussem, Weissenbrunnen, Weyer, Wielspütz).

e-regio Versorgungsgebiet Wasser: Euskirchen, Swisttal (Wasserversorgungsverband Euskirchen-Swisttal), Alfter


Text: e-regio GmbH