Euskirchen, 27. November 2020. Für die Aktivitäten in der E-Mobilität wurde e-regio mit dem Energiewende Award ausgezeichnet. Dem Preis liegt eine Studie des Markt- und Wirtschaftsforschungsinstituts EuPD Research zugrunde, der 1.800 Energieanbieter in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf ihre Angebote und Dienstleistungen im Bereich der Energiewende untersucht hat. e-regio ist eines von fünf prämierten Unternehmen in Deutschland in der Kategorie Mobilität.

„e-regio bietet den Kunden neben attraktiven Stromtarifen zum zu Hause sowie unterwegs laden eine Auswahl an kompatiblen Wallboxen für das eigene Zuhause. Darüber hinaus profitieren die Kunden von einer fachkundigen Beratung zu den angebotenen Produkten sowie zu Förderprogrammen im Bereich der Elektromobilität. Somit trägt e-regio wesentlich zur Verkehrswende bei – wir freuen uns, daher e-regio mit dem diesjährigen Energiewende Award im Bereich Mobilität auszeichnen zu dürfen“ erklärt Markus A.W. Hoehner, Gründer und Geschäftsführer von EuPD Research zur Auszeichnung des Unternehmens.

Herausforderungen der Energiewende nutzen 

„Wir freuen uns sehr, dass e-regio im Vergleich zu den bundesweiten Wettbewerbern so gut abgeschnitten hat und dafür den Energiewende Award erhält“, sagt Markus Böhm, Geschäftsführer von e-regio. „Die Energiewende ist eines der bestimmenden Themen unserer Arbeit. Sie stellt uns vor Herausforderungen, aber bietet uns und unseren Kunden auch viele Chancen. Dass unsere Bestrebungen im Bereich der E-Mobilität jetzt ausgezeichnet werden, ist eine schöne Anerkennung.“.

„e-regio setzt sich dafür ein, dass unsere Region auch in Zukunft weiterhin lebenswert bleibt“, ergänzt Geschäftsführer Stefan Dott. „Dazu zählt für uns auch, dass wir den Menschen, die hier leben, innovative Energielösungen zugänglich machen. Wir haben schon früh erkannt, dass es auch im ländlichen Raum eine für die Kunden praktikable Alternative für die konventionelle Mobilität geben muss. Deshalb haben wir schon vor einigen Jahren damit begonnen, eine Infrastruktur für E-Mobilität in unserer Region aufzubauen.“

Regionaler Vorreiter in der E-Mobilität 

Das Unternehmen ist bereits seit zehn Jahren im Bereich der E-Mobilität aktiv und treibt seitdem kontinuierlich den Ausbau der regionalen Ladeinfrastruktur voran. Den Anfang machte 2011 die erste E-Ladesäule in Heimbach. Heute umfasst das e-regio Ladenetzwerk zwischen Rhein und Eifel über 120 Ladepunkte. Das Beratungs- und Serviceangebot von e-regio beinhaltet Carsharing, Ladekonzepte für Kommunen und Gewerbe sowie die Installation von Wallboxen. Die Ladepunkte von e-regio werden mit Regionalstrom versorgt, der zu 100 % aus heimischer Windkraft und Sonnenenergie erzeugt wird. Auch zusammen mit Partnern engagiert sich das Unternehmen in der Region: 2017 haben e-regio und EUGEBAU in Euskirchen das erste E-Parkhaus in Nordrhein-Westfalen eröffnet. Seit Mai 2019 beliefert e-regio das E-Bike-Verleihsystem RVK e-Bike im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis und in Weilerswist. Auch bei der eigenen Flotte setzt e-regio nach und nach auf die Anschaffung von E-Fahrzeugen und bietet Mitarbeitern E-Auto-Leasing an.

Neue Schnellladesäule am Unternehmenssitz

Ganz aktuell ist die Errichtung der ersten e-regio Schnellladesäule am Unternehmenssitz in Euskirchen Kuchenheim (Standort: Mitarbeiterparkplatz an der Münsterstraße). Hier können Kunden und e-regio Mitarbeiter Fahrzeuge rund um die Uhr mit 50 kW (CCS oder Chademo Stecker) schnell- und 22 mit kW normal laden. Die Ladesäule ist an das TankE-Netzwerk angebunden, was die Abrechnung des Ladevorgangs unkompliziert macht. 


Foto: e-regio GmbH
Text: e-regio GmbH