Nicht allein die Muskelmasse entscheidet

Mit dem Alter schwinden auch die Muskeln. Ab etwa dem fünfzigsten Lebensjahr baut der Körper ca. 1 bis 2 % seiner Muskelmasse ab. Geht der Muskelschwund über das normale Maß hinaus, spricht man von einer Sarkopenie.  Während ein Knochenschwund (Osteoporose) und...

Nebenwirkung: erhöhte Sturzgefahr

Vor allem im höheren Alter führen Stürze und damit verbundene Knochenbrüche zu starken Einbußen in der Lebensqualität. Nicht selten bleiben Betroffene dauerhaft in ihrer Mobilität beeinträchtigt oder werden sogar pflegebedürftig.  Außerdem quält viele Betroffene...

Weniger bringt mehr …

Eisen ist ein elementarer Bestandteil des roten Blutfarbstoffs sowie zahlreicher Stoffwechselprozesse. Ein Zuviel an Eisen ist jedoch giftig für den Körper: Zu hohe Eisenwerte fördern die Bildung freier Radikale und erhöhen das Risiko für koronare Herzerkrankungen wie...

Eisenversorgung geht auch ohne Fleisch

Tierische Lebensmittel gelten bislang als beste Quellen für die Versorgung mit dem Mineralstoff Eisen. US-Forscher in Oakland fanden jedoch eine alternative Möglichkeit, die auch Vegetariern und Veganern eine effiziente Eisenversorgung ermöglicht. Die Aufnahmerate von...

Warum Chips süchtig machen

Ist die Tüte einmal geöffnet, vergeht oft nur kurze Zeit, bis sämtliche Chips verspeist sind. „Die machen süchtig“, denken viele Konsumenten – und liegen damit gar nicht einmal falsch.  Studie Anscheinend, so fanden Wissenschaftler der...

Tiefe Falten, morsche Knochen

Falten um Augen oder Mund sind früh sichtbare Anzeichen des Alterns. Andere Symptome dagegen, wie eine zunehmende Brüchigkeit der Knochen, gehören zu den eher verborgenen Altersveränderungen.  Sie verlaufen vor allem in der Anfangsphase oft ohne Symptome und...