Im Sommer ist die Vogelpopulation am größten. Viele hungrige Jungvögel verlassen das Nest und müssen auf „eigenen Beinen“ stehen. Das Ende der Brutsaison ist für zahlreiche Vögel auch der Beginn der jährlichen Mauser. Während des Gefiederwechsels brauchen sie mehr Energie. Für Zugvögel ist es wichtig, sich in kurzer Zeit einen Extra-Vorrat „Treibstoff“ für unterwegs zuzulegen. 

Igel sind in dieser Periode mit dem Aufziehen ihres Nachwuchses beschäftigt. Da die Igelmütter dabei stark beansprucht sind, ist die Zufütterung jetzt besonders wichtig. 

In einem Garten mit vielen blühenden Pflanzen finden Bienen leichter Nektar. Stutzen Sie Ihre Hecken so wenig wie möglich. Warten Sie damit bis zum Herbst, wenn die Brutsaison wirklich vorbei ist. Oder sogar bis zum Winter: Dann können die Vögel die restlichen Früchte noch fressen.


Fünf Tipps in der Kurzübersicht:

Hecken

Warten Sie mit dem Heckenschneiden bis zum Herbst, wenn die Brutsaison vorbei ist.

Jungtiere

Der Vogelnachwuchs wird langsam selbstständig. Mit Trinkwasser und energiereichem Futter können Sie ihm helfen.

Ebenso sind die Igel mit der Aufzucht ihrer Jungen beschäftigt – auch ihnen können Sie mit geeignetem Futter helfen, sodass auch die Jungtiere fit in den Herbst (und somit in die ersten Vorbereitungen für den Winterschlaf) starten können.

Amphibien

Beobachten Sie Lichtschächte (zum Beispiel vor Kellerfenstern) oder Ihren Gartenteich, ob nicht Frösche und Kröten dort hineinfallen. Mit einer Froschleiter können sich diese Tiere aus misslichen Lagen befreien.

Energiereiche Nahrung für den Vogelzug

Sorgen Sie auch im Spätsommer für besonders kalorienreiches Futter; das ist sehr wichtig für die Vögel, die bald gen Süden ziehen.

Trinkwasser

Bieten Sie Ihren Gartentieren frisches Trinkwasser an. Achten Sie darauf, dass Sie die Vogeltränke/ Wasserschale regelmäßig reinigen – bei sehr warmen Wetter sollte dies täglich erfolgen, da sich über das warme Trinkwasser für Vögel gefährliche Keime und Bakterien verbreiten könnten.


Text: Vivara Naturschutzprodukte

Bilder: Vivara Naturschutzprodukte